A A
Menü
Der digitale Hörgeräteakustiker, mit dem menschlichen Service.
Montags bis freitags von 09:00 - 17:30 Uhr
Chat täglich bis 22:00 Uhr

Ich vermute, dass mein Hörgerät defekt ist. Was nun?

Wenn Ihr Hörgerät defekt ist, können wir es für Sie reparieren. Wenn Sie das Hörgerät bei uns gekauft haben, haben Sie möglicherweise noch Garantie. Bevor Sie sich an uns wenden, empfehlen wir Ihnen, zunächst selbst herauszufinden, was mit dem Gerät nicht stimmt. Es kommt oft vor, dass das Hörgerät nicht defekt ist, sondern dass ein Fehler vorliegt, der leicht behoben werden kann.
Um Ihnen das Feststellen des Fehlers leichter zu machen, haben wir für alle gängigen Situationen Videos erstellt. So können Sie sehen, was Sie tun müssen.
Wenn Sie wirklich meinen, dass ein Defekt vorliegt, laden Sie bitte hier das Reparaturformular herunter und schicken Sie es zusammen mit Ihrem Hörgerät ein. Oder lesen Sie hier mehr über unseren Reparaturservice.

Allgemeine Probleme

Seit kurzem kann ich nicht mehr gut hören.

Überprüfen Sie zunächst die unten aufgeführten Dinge. Wenn Sie danach immer noch nicht gut hören, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

  • Es kann sein, dass ein Pfropfen (Ohrenschmalz) in Ihrem Ohr steckt. Normalerweise gibt das Hörgerät dann eine Rückmeldung. (ein Pfeifgeräusch).
  • Überprüfen Sie die Batterie mit einem Batterietestgerät. Tauschen Sie falls nötig die Batterie aus.
  • Wenn Sie ein wiederaufladbares Hörgerät haben, überprüfen Sie die Kontakte der Hörgeräte und des Ladegeräts und reinigen Sie sie bei Bedarf mit Alkohol. Wenn Sie wiederaufladbare Batterien haben, die Sie selbst austauschen können, überprüfen Sie mit einer normalen Batterie, ob das Hörgerät funktioniert. Wenn ja, bestellen Sie neue wiederaufladbare Batterien.
  • Prüfen Sie, ob das Schirmchen /der Dome verstopft ist. Wenn Sie das Schirmchen / den Dome jeden Abend mit einem feuchten Tuch reinigen, können Sie Verstopfungen verhindern. Ersetzen Sie bei Bedarf das Schirmchen / den Dome.
  • Ersetzen Sie bei Bedarf auch den Filter.
  • Überprüfen Sie, ob das Ohrpassstück verstopft ist. Reinigen Sie das Ohrpassstück bei Bedarf mit Hilfe des Reinigungssets. Achten Sie darauf, den Schlauch und das Ohrpassstück mit einer Schlauchpuste gründlich trocken zu blasen, denn schon ein Wassertropfen kann den Schlauch komplett verschließen.
  • Prüfen Sie den Schlauch auf kleine Risse oder Knicke. Der Schlauch kann nämlich durch das An- und Abstecken verschleißen. Tauschen Sie den Schlauch aus, wenn Sie Knickstellen entdecken.
  • Reinigen Sie den Schlauch. Trennen Sie ihn vom Hörgerät und führen Sie das mitgelieferte schwarze Kabel durch den Schlauch. Tauschen Sie den Schlauch ggf. aus.
  • Bei Im-Ohr-Hörgeräten ist es für eine gute Klangqualität wichtig, die Mikrofonöffnung stets sauber und offen zu halten. Sie können dazu eine weiche Bürste verwenden. Durch leichtes Bürsten der Öffnung(en) können Sie den Schmutz leicht vom Mikrofon entfernen.

Die Batterie bzw. der wiederaufladbare Akku meines Hörgerätes ist viel schneller leer, als ich gewöhnt bin.

Die Batterien von OnlineHörgeräte.de halten ca. 5 bis 14 Tage, je nach Typ und Einstellung des Hörgeräts. Um zu vermeiden, dass nachts Strom verbraucht wird, empfehlen wir Ihnen, das Batteriefach jede Nacht zu öffnen. So kann Ihr Hörgerät auch gleich gut trocknen. Noch besser ist es, das Hörgerät in einer Trockenbox zu trocknen. Auf diese Weise verhindern Sie weitgehend, dass die Feuchtigkeit Ihr Hörgerät angreift.Falls Sie wiederaufladbare Batterien verwenden, die Sie selbst austauschen können und die älter als ein Jahr sind, dann müssen Sie diese austauschen. Haben Sie ein Hörgerät, bei denen Sie die Batterie nicht selbst austauschen können? Und obwohl das Hörgerät korrekt und vollständig geladen ist, funktioniert es nicht? Zögern Sie dann nicht, uns zu kontaktieren!

Meine Hörgeräte knarren.

Manchmal kann durch Reinigung oder Schweiß Feuchtigkeit in Ihr Hörgerät gelangen. Das kann dazu führen, dass Ihr Hörgerät knarrt. Achten Sie deshalb darauf, dass die Hörgeräte gut trocknen können. Die Drybox trocknet Ihre Hörgeräte von innen und die UV-Lampe tötet 99 % der Bakterien ab, sodass die Hörgeräte auch sauber werden. Das reduziert auch die Entzündungsgefahr.
Knarrt Ihr Hörgerät noch, nachdem Sie die Trockenbox benutzt haben? Dann sollten Sie das Gerät tatsächlich reparieren lassen.

Mein Hörgerät funktioniert nicht mehr.

Um festzustellen, ob Ihr Hörgerät wirklich defekt ist, kontrollieren Sie bitte die folgenden Punkte:1. Prüfen Sie die Batterie mit einem Batterietestgerät. Tauschen Sie ggf. die Batterie aus.
2. Überprüfen Sie, ob das Ohrpassstück verstopft ist. Reinigen Sie das Ohrpassstück bei Bedarf mit Hilfe des Reinigungssets. Achten Sie darauf, den Schlauch und das Ohrpassstück mit einer Schlauchpuste gründlich trocken zu blasen, denn schon ein Wassertropfen kann den Schlauch komplett verschließen.
3. Prüfen Sie den Schlauch auf kleine Risse oder Knicke. Der Schlauch kann nämlich durch das An- und Abstecken verschleißen. Tauschen Sie den Schlauch aus, wenn Sie Knickstellen entdecken.
4. Reinigen Sie den Schlauch. Trennen Sie ihn vom Hörgerät und führen Sie das mitgelieferte schwarze Kabel durch den Schlauch. Tauschen Sie den Schlauch ggf. aus.
5. Prüfen Sie, ob der Filter verstopft ist. Wenn Sie das Hörgerät jeden Abend mit einem feuchten Tuch reinigen, können Sie Verstopfungen verhindern. Ersetzen Sie bei Bedarf auch den Filter.
6. Bei Im-Ohr-Hörgeräten ist es für eine gute Klangqualität wichtig, die Mikrofonöffnung stets sauber und offen zu halten. Sie können dazu eine weiche Bürste verwenden. Durch leichtes Bürsten der Öffnung(en) können Sie den Schmutz leicht vom Mikrofon entfernen.

Ich habe das Ohrpassstück gereinigt und nun funktioniert das Hörgerät gar nicht mehr.

Entfernen Sie das Ohrpassstück vom Hörgerät ab und legen Sie das Hörgerät auf Ihre Handfläche. Schließen Sie dann die Hand. Wenn das Hörgerät nun pfeift/quietscht, liegt es am Ohrpassstück. Dann ist das Ohrpassstück immer noch verstopft. Reinigen Sie das Ohrpassstück erneut, um das Problem zu lösen. Wenn das Hörgerät nicht pfeift, kann Folgendes helfen:

1. Überprüfen Sie die Batterie mit einem Batterietestgerät. Tauschen Sie ggf. die Batterie aus.
2. Blasen Sie mit der Schlauchpuste die Kanäle des Ohrpassstücks und den Schlauch gründlich trocken.

 

Ich habe meine Ohrpassstücke gereinigt und höre nun viel schlechter.

Prüfen Sie, ob Sie das richtige Ohrpassstück ins richtige Hörgerät eingesetzt haben, möglicherweise wurden rechts und links verwechselt. Normalerweise befindet sich eine Markierung auf dem Hörgerät. Rechts ist rot, links ist blau. Wechseln Sie ggf. die Ohrpassstücke um.

Wurde das richtige Ohrpassstück in das richtige Hörgerät eingesetzt? Blasen Sie dann mit der Schlauchpuste die Kanäle des Ohrpassstücks und den Schlauch gründlich trocken.
Ist das Problem damit nicht gelöst? Bitte kontaktieren Sie uns dann. Wir haben Ihre Ohren im Blick!

Meine Ohrpassstücke halten nicht auf meinen Hörgeräten.

Durch Schweiß und Sonnenlicht verliert der Schlauch seine Flexibilität und wird hart. Dadurch verschlechtert sich die Tonqualität. Wechseln Sie deshalb den Schlauch regelmäßig aus.

Das haben Sie sich schon einmal angesehen.